Allgemein

Noch acht Tage….

„Ich ess ja nicht so viel Wurst und Fleisch“ – sagte ich und dachte, dass die Umstellung auf totalen Fleischverzicht leicht wäre. Am Aschermittwoch war Schluss. Woche eins war leicht. Doch dann kam die Lust auf was Fleischliches. Ich griff zum ersten Mal in meinem Leben zu einem vegetarischen Cordon Bleu. Kein Vergleich zu echtem Fleisch, aber mit viel Kartoffelpüree durchaus essbar. Und wenn’s dem Klima hilft.
Ganz anders fiel unsere Probeessen in Sachen Veggie-Wurst und Veggie-Wiener auf. Einfach grausig. Liebe Lebensmitteldesigner – da müsst ihr euch noch einiges einfallen lassen. So war ich also schnell wieder geheilt.  Seitdem ist mein Durchhaltevermögen  gestärkt. Die Designerprodukte bleiben im Zukunft wieder im Regal. Wir greifen zu regionalem Gemüse.

Und jetzt sind es nur noch acht Tage…. Dann gibt es einen schönen Osterbraten. Mit echtem Fleisch.
Leichter ist es in Sachen Mobilität etwas für die Umwelt zu tun. Da sind wir Profis: Elektroauto fahren und das sanfte Dahingleiten  genießen. Das ist einfach und alltagstauglich. Kein Verzicht, sondern Genuss.